Suchen

mpa01_mauer.jpg

Fachgruppe mechanisch-technologische Untersuchungen - Leistungsangebot


 Beton- und Stahlbetonbau


 Beton

  • Überwachung und Zertifizierung von Betonherstellern (Transportbeton, Betonfertigteile)
  • Fremdüberüberwachung von Baustellen (Überwachungsklasse 2)
  • Überwachung des Einbaus von Einpressmörtel
  • Rezepturentwicklung und -optimierung:
    • Beton für außergewöhnliche Beanspruchungen
    • faserbewehrter, hochfester und ultrahochfester Beton
    • Selbstverdichtender Beton
    • Leichtbeton
    • Anpassung der rheologischen Eigenschaften von Mörteln und Betonen

Betonprüfungen

  • Konsistenzprüfung (Ausbreitmaß, Setzmaß, Setzfließmaß,
  • Verdichtungsmaß, Setzfließmaß mit Blockierring, usw.)
  • Rheologische Messungen (Rotationsviskosimeter, Rheometer für Mörtel - Viskomat NT)
  • Luftporenkennwerte (Luftgehaltsprüfer, AVA-Gerät, Auszählen am Festbeton)
  • mechanische Eigenschaften (Druckfestigkeit, Zugfestigkeit, Spaltzugfestigkeit, Elastizitätsmodul, Ermüdungsfestigkeit)
  • Wassereindringtiefe
  • Karbonatisierung
  • Schwinden und Kriechen
  • Frost- und Frosttausalzwiderstand von Beton u. a. mit dem CDF / CIF-Prüfverfahren
  • Verschleißfestigkeit mit der Böhmescheibe

Bauwerksuntersuchungen

  • Bohrkernentnahme bis Durchmesser 150 mm auf der Baustelle
  • Abschätzung der Druckfestigkeit mittels Rückprallhammer
  • Prüfung der Haftzugfestigkeit Bewehrungsortung mittels Profometer
  • Chloriduntersuchungen
  • Anwendung der Infrarotthermografie (Gebäudethermografie, weitere Einsatzgebiete)
  • Messung der Bauwerksfeuchte (Mikrowellenmessgerät, elektr. Leitfähigkeit, CM-Gerät)
  • Bauwerksdiagnose

Betonausgangsstoffe

  • Prüfung von Zementen und weiteren Bindemitteln (Feinheit, Erstarrungszeiten, Festigkeit, usw.)
  • Prüfung von Gesteinskörnungen für Mörtel und Beton
  • Prüfung von Betonzusatzstoffen (Feinheit, Wirksamkeit, chemische Zusammensetzung, usw.)
  • Prüfung von Betonzusatzmitteln (Wirksamkeit, Zusammensetzung, usw.)

Betonstahl

  • Prüfungen an Betonstählen nach DIN EN ISO 15630