Unternehmen

Die Materialprüfanstalt für Werkstoffe und Produktionstechnik (MPA-Hannover) ist ein Betrieb des Landes Niedersachsen und gehört zum Geschäftsbereich des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Aufgabe der MPA ist es, Industrie, Handel und Gewerbe in der Qualitätssicherung zu unterstützen und damit Verbraucher vorbeugend gegen Gefahren zu schützen.

Zum Leistungsspektrum der MPA gehören die Prüfung und technische Abnahme von Rohrleitungen, Druckbehältern und Anlagen, sowie die Prüfung von Bauteilen für den Rohrleitungsbau, der Hausinstallation und der Sanitär- und Heizungstechnik. Daneben führt die MPA zerstörende und zerstörungsfreie Prüfungen (ZfP) an Bauteilen und Baugruppen sowie an rotierenden Schleifkörper aus.

Ein eigenes Kalibrierlabor bietet die Kalibrierung von mechanischen Messmitteln, Werkstoffprüfmaschinen und Referenzkörpern für ZfP an. Außerdem zertifiziert die MPA Personal, Produkte und Qualitätssicherungssysteme und bietet Engineering und Consulting in den genannten Bereichen an.

PZH HannoverIntegriert in das “Produktionstechnische Zentrum Hannover (PZH)“ in Garbsen, dem Zusammenschluss der produktionstechnischen Institute der Leibniz-Universität Hannover, verfügt die MPA über exzellente Möglichkeiten der Kooperation mit Hochschulinstituten und kann so einen Beitrag zum Technologietransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft leisten. Daneben kooperiert die MPA mit namhaften Institutionen und Verbänden.

Mitglied im VMPA www.vmpa.de

VMPA Mitgliedsurkunde